ESRI’s Mashup Challenge – Besten Mashups wurden nominiert

Am 26. März 2010 wurden die besten Mashups der letzten ESRI Mashup Challenge nominiert. Die Voraussetzungen für die Teilnahme waren für alle Mitglieder einfach zu erfüllen. Die Mashups mussten mit den APIs von ESRI – ein Softwareentwickler für GIS-Systeme – entwickelt werden. Anschließend wurde von jedem Teilnehmer erwartet, dass die Mashups veröffentlicht werden und darüber hinaus ein Video zu dem Mashup angefertigt wird. Einer zahlreichen Teilnahme stand damit nichts im Weg. Laut ESRI war die Qualität der eingereichten Mashups durchweg positiv, weshalb die Entscheidung recht schwer gefallen sein soll.

Die besten Mashups der ESRI Mashup Challenge:

Es gab insgesamt vier Nominierungen, welche jeweils in Preisgeld zwischen 2500$ bis 10000$ gewonnen haben.

1. Platz: Executive Compensation Mashup

Das Executive Compensation Mashup vergleicht die Gehälter von Managern mit dem absoluten Einkommen einzelner US-Bundesstaaten.

2. Platz: Fluttr: The Human Story in Realtime

Fluttr verwendet die API von ESRI um deren ArcGIS Online-Map als Basis für eine Anreicherung mit unterschiedlichen Feeds aus Twitter, Flickr und YouTube zu generieren. Die unterschiedlichen Mashup-Quellen werden automatisch in die Weltkarte integriert. Im Laufe der Zeit entsteht hierdurch eine individualisierte, virtuell getaggte Weltkarte. Fluttr selbst bezeichnet sein Mashup als “Social Media Mapper”.

3. Platz: Floor Plan Mapping

Das Mashup “Floor Plan Mapping” geht in die Richtung Facility-Management. Das Mashup vereint Informationen über die Aufteilung der Gebäude und reichert diese mit weiteren Informationen an. Es lassen sich beispielsweise auf einfachste Art die Arbeitsplätze bestimmter Mitarbeiter in einem Unternehmen feststellen. Daraufhin wird nicht nur der Weg angezeigt, sondern auch weitere Informationen über den gesuchten Kollegen.

4. Platz: Drought Timing for Agronomic Screening

Das Mashup “Drought Timing for Agronomic Screening” ist eine internationale, interaktive Bodenkarte, welche die Qualität des Bodens in einer bestimmten Region anzeigt. Ferner gibt das Mashup auskunft darüber, ob eine bestimmte Region potentiell von Dürre bedroht ist und welche Intensität der Landwirtschaft möglich ist, ohne die Fruchtbarkeit negativ zu beeinflussen.

{ 2 comments… read them below or add one }

Sascha 27. März 2010 um 11:25

Danke für den Hinweis! Die Mashups sind wirklich cool. Kennst du auch die anderen Mashups, welche nicht gewonnen haben?

admin 27. März 2010 um 11:45

Hi Sascha, ich habe auf deren Seite keinen Hinweis gesehen. Ich schaue aber nochmal genauer nach. Was ich kurzfristig finden konnte war “FlickrCloud”. Die haben ihr Mashup wohl auch eingereicht gehabt.
http://www.alta4.com/blog/blog_d/?p=149

Leave a Comment

Previous post:

Next post: